Rosenfeld. Eine positive Bilanz mit stabilen Mitgliederzahlen, gesunden Finanzen und erfolgreichen Veranstaltungen haben die Verantwortlichen der Tennisgemeinschaft Rosenfeld gezogen.

In seinem Rückblick auf das abgelaufene Jahr schaute der Vorsitzende Harald Weisser bei der Mitgliederversammlung auf zahlreiche Aktivitäten in und um den Verein zurück und freute sich über erfolgreich ausgerichtete Turniere wie den Sparkassen-Teamcup sowie das Hapimag- Hobby-Mixed-Turnier, die nach seinen Worten inzwischen nicht nur innerhalb der Bezirksgrenzen einen besonders guten Ruf genießen.

Sein Dank galt allen Sponsoren und Unterstützern des Vereins sowie der TGR-Jugend, die während der beiden Turniere mit ihrem Einsatz den gastronomischen Bereich unterstützt hätten. Darüber hinaus könne der Verein mit weiterhin über 300 Mitgliedern auf ein stabiles Fundament setzen.

Breitensportwart Richard Riedlinger vermeldete, dass mit Herren 40, Herren 65, Hobby-Herren und -Damen sowie Hobby-Mixed insgesamt fünf Mannschaften am Spielbetrieb teilgenommen hatten. Darüber hinaus seien Anfang 2015 mit dem Dreikönigsturnier und dem Faschingsturnier bereits zwei Jedermann-Events erfolgreich veranstaltet worden. Für die Herren 65 wurde in Abwesenheit von Team-Kapitän Helmut Franz vom knappen Verpassen der Meisterschaft berichtet. Stefan Müller-Gummels zog für die Herren 40 eine ausgeglichene Bilanz mit drei Siegen und drei Niederlagen. Die Mannschaft wird 2015 bei den Herren 50 an den Start gehen. Margarete Geiselmann berichtete vom Gruppensieg der Hobby-Damen, von einem dritten Platz bei den Juniorinnen sowie vom ersten Platz der U10 und dem fünften Platz der U12. Sportwart Andreas Wagner vermeldete einen vierten Platz bei den Junioren.

Karl-Heinz Block für die Hobby-Herren sowie Claus Stibor für das Hobby-Mixed-Team appellierten an die männlichen Mitglieder, sich mehr in den Hobby-Mannschaften zu engagieren, um auch 2015 mit einem starken Kader an den Start gehen zu können. Zu diesem Zweck solle auch das Jedermann-Training am Freitag Abend intensiviert werden.

Martin Sülzle präsentierte den erfolgreichen Verlauf des Sparkassen-Teamcup, der nach der Aufteilung auf zwei Wochenenden ein weiteres Wachstum in punkto Teilnehmerzahlen und Spielstärke zu verzeichnen hat. Der Teamcup bleibe damit weiterhin das größte Turnier des WTB-Bezirks E und ziehe mehr und mehr Mannschaften anderer Bezirke an. Um 2015 noch mehr Teilnehmer anzulocken, sei eine Aufteilung der Wettbewerbe in A- und B-Kategorien geplant.

Erfreulich war auch das positive Kassenergebnis, das von Christine Wiktorin verkündet wurde. Bürgermeister Thomas Miller lobte den Verein für die beispielhafte Kinder- und Jugendarbeit sowie die enge Zusammenarbeit mit der Stadt Rosenfeld.

Bei den Wahlen wurde Harald Weisser für zwei weitere Jahre im Amt als Vorsitzender bestätigt. Er übernimmt für 2015 auch kommissarisch das Amt des Jugendwarts, aus dem Margarete Geiselmann ausscheidet. Darüber hinaus wurden Schriftführerin Dagmar Kohle, Breitensportwart Richard Riedlinger, Beisitzerin Monika Schuster sowie Kassenprüfer Egon Stehle in ihren Ämtern bestätigt.

 


 

Hier können Sie den Artikel beim Schwarzwälder-Bote nachlesen: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rosenfeld-alles-im-gruenen-bereich-bei-der-tg-rosenfeld.e57e05e4-c4b5-4c75-8631-377c4de65e41.html