14.9.2019  Spielplan Aktive - Bilder 13.09.19 - 14.09.19 - 15.09.19 - Presse - Turnierseite

Rottweil besiegt Top-Favorit Hechingen mit 2:1 – wir haben falsch aufgestellt. Beide Einzel konnte Rottweil gewinnen und mit dem 2:1 Sieg gegen Spaichingen wurde Rottweil Sieger der Hammergruppe 1. Hechingen konnte mit einem 3:0 Sieg im Spiel gegen Spaichingen Boden wieder gut machen und sich damit als bester Gruppenzweite noch ins Halbfinale retten. Anders die gesetzten der Gruppe 2 und 3. Konstanz überzeuge mit zwei glatten 3:0 Erfolgen gegen Tübingen und Villingendorf. Zweiter wurde Tübingen vor Villingendorf. Bereits zum 9. Mal dabei, davon 4 x den Rießenpokal gewonnen überzeugten die Böblinger ebenfalls mit zwei 3:0 Siegen gegen Bernhausen und Villingendorf. Bernhausen hoffte noch ins Halbfinale zukommen, da Sie 3:0 gegen Neufra gewinnen konnten. Doch Hechingen hatte die Nase knapp vor Bernhausen.

Somit stehen Top Halbfinale auf dem Spielplan: Rottweil gegen Böblingen und Konstanz gegen Hechingen. Wer da im Finale oder kleinen Finale wieder zu finden ist hängt von der Tagesform ab – da kann jeder jeden schlagen, so Mr. Teamcup Martin Sülzle.

 

Bei den Damen gab es auch eine Überraschung: Hechingen 2 konnte das gesetzte Team Urbach knapp mit 1:2 Matche, 3:5 Sätzen und 25:32 Spiele besiegen. Mit Ihrem Sieg gegen Oberndorf sind sie Gruppenerste und somit im Halbfinale. Zweiter wurde Urbach vor Oberndorf. In der Gruppe 1 setzte sich Oberstenfeld glatt mit zwei 3:0 Siegen souverän durch, vor Empfingen und der SG Hechingen/Rosenfeld. Knapp konnte sich in der Gruppe 3 die SG Vaihingen/Durlach gegen Hechingen 1 und Herrenberg durchsetzen. Wie knapp dies war zeigt die Ergebnistabelle:4:2 Matche; 8:4 Sätze und 58:44 Spiele. Auch Hechingen 1 hat 4:2 Matche und 8:4 Sätze und 59:49 Spiele. Herrenberg wurde 3. der Gruppe drei. Die Gruppe vier ergab keine Überraschungen: Gesetztes Team Tübingen konnte beide Spiele gewinnen und somit verdient Gruppensieger werden.

Im Halbfinale treffen somit Oberstenfeld auf SG Vaihingen/Durlach sowie Hechingen 2 gegen Tübingen. Auch das wird hoch spannend so Sportwart Iwo Randoja.