4.9.2019

 

Insgesamt haben 17 Teams = 50 Spieler gemeldet, was deutlich weniger ist wie bisher. Alles hat auch Vorteile. Mit diesem Feld können wir die Spiele zu 100% in Rosenfeld austragen, was den Spielern und dem Veranstalter sehr entgegenkommt.

 

Sehr gut besetzt in Sachen Qualität ist man bei den Herren 40 A. Hier ist der Titelverteidiger TC RT Marktwasen mit der Württembergliga-Mannschaft am Start. Harte Konkurrenz bekommen Sie vom Team Stuttgart-Doggenburg, dem Chef des Breuningerlandes Böblingen mit dem Trainer und ehemaligen ATP-Spieler Vasil Slavov, welcher der Schwager vom Mr. Teamcup Martin Sülzle ist.

Mit um den Sieg will das Team vom TC RW Villingendorf spielen, verstärkt von Christian Künstle vom TC Dotternhausen. Das verspricht Tennis auf hohem Niveau und Spannung pur, so Sportwart Iwo Randoja. Diesen Wettbewerb werden wir am Samstag mit jeder gegen jeden spielen, so dass die Teams aus Reutlingen und Stuttgart nur einmal den Weg nach Rosenfeld auf sich nehmen müssen.

 

 

 

Das größte Teilnehmerfeld hat man bei den Herren 40 B. 7 Teams mit 24 Spieler geben hier ein Stelldichein. Es wird in einer 3 und einer 4er Gruppe spielen. Jeweils der Gruppensieger steht im Finale, Spiel um Platz 3 sind die jeweils Zweitplatzierten. Gesetzt hat der Oberschiedsrichter Brigitt Blümer bei der Auslosung Hildrizhausen und Dettingen/Erms, deren Spieler die beste Leistungsklasse haben. In Gruppe 1 spielen Hildrizhausen, Bisingen, Endingen und Boll. In der Gruppe 2 Dettingen/Erms, Neufra und Dußlingen.

 

 

 

Herren 50 A: Auch hier dieses Jahr nur 3 Teams, d.h. jeder spielt gegen jeden. Die beste LK hat hier Hildrizhausen vor Balingen und Kusterdingen.

 

Auch bei den Herren 50B gibt es nur 3 Teams heuer. Hier hat der Gastgeber die Chance ganz vorne mitzuspielen, denn deren Leistungsklasse ist am besten. Da Turnierleiter Sülzle nur im Doppel spielen darf (bei LK-Turnieren darf der Turnierleiter nicht um LK-Punkte spielen) wurde als Gastspieler Christian Baumgart rekrutiert, da Reiner Löhle an diesem Wochenende nicht spielen kann. Mit um den Sieg kämpfen TC Kusterdingen und SG Zollernalb-Hechingen.

 

 

 

Bei den H60 hat nur TC Ostdorf gemeldet, somit kommt dieser Wettbewerb nicht zustande. Bei den Damen 40 und Damen 50 gingen keine Meldungen ein.

 

 

 

Vorstand Harald Weisser und Veranstaltungswart Claus Stibor haben über 50 Helferinnen und Helfer mobilisiert, die an den kommenden 2 Wochenenden für das Leibliche Wohl der Gäste sorgen werden.

 

Am Samstagabend findet wieder die legendäre Playersnight statt – ab 20.00 Uhr mit kostenlosem warmem Buffet für die Spieler und guter Unterhaltung. Eingeladen hierzu sind Gäste der Spieler und Mitglieder und Freunde der TG Rosenfeld eV.

 

 

 

Insgesamt geht es um ein Preisgeld in Höhe von 2.500,- EUR – für Senioren und Aktive, welche nächstes Wochenende spielen werden. Neben Preisgeld die wichtigen LK-Punkte zur Verbesserung der eigenen Leistungsklasse sowie die legendären riesigen Pokale. Nicht zu vergessen das top Funktions-Teamcup-T-Shirt. Dieses Jahr in neuer Farbe mit dem schönen Teamcup Aufdruck. Alles ist bereit – es kann losgehen. Details findet man unter www.teamcup.de. Bei Fragen steht Mr. Teamcup Martin Sülzle gerne zur Verfügung.